Mittwoch, 8. Februar 2017

Rezension | "The Sleeping Prince: Tödlicher Fluch" von Melinda Salisbury

bloomoon | eBook | 368 Seiten | 15. Februar 2017 | 978-3845821948
Originaltitel: The Sleeping Prine (2016)

"Sei ein braves Mädchen, sonst kommt der Bringer, und dann wird der Schlafende Prinz dein Herz verschlingen." // Seite 20

Reihenfolge

The King of Rats (Kurzgeschichte)
Tödliche Berührung / The Sin Eater's Daughter (1)
Tödlicher Fluch / The Sleeping Prince (2)
The Scarecrow Queen (3)

(Verlagsseite)

Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun überzieht er das Reich mit Krieg und Zerstörung. Die junge Herbalistin Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten, doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Um etwas Geld zu verdienen, braut sie verbotene Kräutertränke, die sie im Geheimen verkauft.
Als Soldaten Errin und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sie sich wenden kann: den mysteriösen Silas, einer ihrer heimlichen Kunden. Silas verspricht, Errin zu helfen – doch kann sie einem Mann trauen, der tödliche Gifte kauft und nie verrät, wozu er sie verwendet?
Während der Schlafende Prinz mit seiner Armee immer näher kommt, muss Errin eine Entscheidung treffen, die weit mehr als nur ihr eigenes Schicksal in Frage stellt …

(Verlagsseite)

Melina Salisbury lebt im Süden Englands am Meer. Als Kind glaubte sie, dass das Buch "Matilda" von Roland Dahl ihre Biografie wäre. Zu diesem Irrtum maßgeblich beigetragen hat ihre Großvater, der Melina in seiner Zerstreutheit oft "Matilda" nannte. Zu ihrem Bedauern hat sie selbst nie telekinetische Fähigkeiten entwickelt. Melina liebt es, zu reisen und Abenteuer zu erleben. Außerdem mag sie mittelalterliche Burgen, nichtmittelalterliche Aquarien, Richard III. und alles, was aus Skandinavien kommt.


Das Märchen vom Schlafenden Prinzen
Prolog
25 Kapitel
Epilog
Danksagungen


Da mir der erste Band, "Goddess of Poison", sehr gefallen hatte und das Ende einiges offen ließ, war ich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung gespannt und meine Erwartungen waren entsprechend hoch. Und was soll ich sagen, "The Sleeping Prince" hat mich nicht enttäuscht.

Wie schon der Vorgänger beginnt die Geschichte eher langsam, wenn auch nicht ruhig; das Land befindet sich im Krieg und der Schlafende Prinz ist eine große Bedrohung, was dem Leser schon gleich zu Beginn vermittelt wird. Im Mittelpunkt steht Errin, die Protagonistin dieses Buches, die sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern und das Geld verdienen muss. Man lernt sie und ihr Leben kennen, erfährt, welche Lasten sie tragen muss und auch, dass es einen geheimnisvollen Freund gibt, über den sie nicht viel weiß, dem sie aber vertraut. Ich fand es interessant, Errin näher kennen zu lernen, vor allem, da sie in Band 1 nicht vorkam. Sie war meiner Meinung nach eine gute Ich-Erzählerin, ganz anders als Twylla, doch ebenfalls heldenhaft und mutig und mir sehr sympathisch. Die anderen Figuren sind ein bisschen blass geblieben - sie sind faszinierend (vor allem Silas, den ich sehr gerne mochte), aber noch nicht vollständig ausgearbeitet, was daran liegt, dass die Protagonistin für lange Zeit auf sich alleine gestellt ist und nicht weiß, wem sie wirklich trauen kann.

Die Geschichte war von Anfang an packend und wunderbar geschrieben, allerdings mir hat ein bisschen von dem World Building gefehlt, das ich im ersten Band so toll fand. Da Errin ein sehr simples Leben führt und später fliehen muss, bekommt man mit, wie der Krieg die Menschen beeinflusst und was sie erleiden müssen, aber in "Goddess of Poison" spielten Mythologie und auch Religion eine größere Rolle und boten so interessante Hintergrundgeschichten. Immerhin gibt es hier die Saga um den Schlafenden Prinzen und man erfährt auch einiges über ihn.
Richtig fesseln konnte mich aber vor allem das letzte Drittel des Buches, in dem es einige sehr überraschende Wendungen gibt. "The Sleeping Prince" hat mich hier richtig mitgenommen, es gab einen Schlag auf den anderen, die Autorin wirft einiges um und das Ende... gerade, als man denkt, man wisse ungefähr, dass die Lage ausweglos ist, kommt noch einmal eine Enthüllung, die alles infrage stellt. Dennoch bleibt einiges offen, sodass ich wieder sehr gespannt bin, wie es weitergeht und wie die Protagonisten gegen den Schlafenden Prinzen und seine Anhänger vorgehen können.

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Homepage der Autorin (Englisch)

Herzlichen Dank
_________________

... an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.

Kennt ihr das Buch schon?
Oder seid ihr neugierig darauf?
Noch einen schönen Tag :)

Kommentare:

  1. Hallo Julia,

    Jetzt freu ich mich aber wie verrückt auf das Buch :O Ich habe schon Band 1 4,5 Sterne gegeben und bekomme nächste Woche die Fortsetzung vom Verlag zugeschickt. Nur ein bisschen schade, dass Sagen keine so große Rolle mehr spielen werden. Gerade die Liebe zum Detail fand ich großartig! Weißt du eigentlich wie viele Bände es geben wird?
    Dein Blog gefällt mir übrigen sehr gut, ich bleibe gleich mal als Leserin und würde mich sehr über einen Gegenbesuch freuen :) Bei mir auf dem Blog läuft gerade übrigens auch ein Gewinnspiel mit Büchern von Jennifer L. Armentrout.

    Alles Liebe,
    Laura.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      der erste Band hatte von mir auch 4,5 Sterne bekommen.
      Na ja, wenn man bedenkt, dass die Geschichte um den Schlafenden Prinzen auch lange nur als Sage angesehen wurde, ist das Element schon vertreten, aber für mich war es weniger ausgeprägt^^ Dafür fand ich die Informationen zur Alchemie sehr interessant.
      Meines Wissens nach soll die Reihe mit dem dritten Band enden, der auf englisch demnächst erscheint.

      Es freut uns, dass unser Blog dir gefällt :)
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  2. Ahoy Kerstin,

    mich hat dieser zweite Band total begeistert. Bereits Band 1 mochte ich auf Grund der düsteren Atmosphäre und der Verflechtung von Märchen und Realität, aber in diesem zwieten Teil wurde beides sogar noch gesteigert und awwwwh, ich mag Silas und Errin so gerne ♥

    Ich lass´ mal frech meinen Link und liebste Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/03/the-sleeping-prince-todlicher-fluch.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      entschuldige die späte Antwort :)
      Mir hat der erste Band ein bisschen besser gefallen, gerade wegen der stärkeren Vermischung von Märchen/Realität, aber der zweite Band war auch toll und ich bin schon auf den dritten Teil gespannt.

      Danke für den Kommentar!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen