Dienstag, 9. Februar 2016

Rezension | "Ich vermisse dich" von Harlan Coben


Page & Turner Verlag | Broschiert | 14,99 € | 512 Seiten | 23.03.2015 | 978-3442204403

"Der Tod ist scheiße. Der Tod war vor allem deshalb scheiße, weil er die Hinterbliebenen zwang weiterzuleben." // Seite 422

Klappentext
_________________


Kat Donovan, Detective bei der New Yorker Kriminalpolizei, ist überzeugter Single, seit sich einst ihre große Liebe einfach aus dem Staub machte. Jetzt, 18 Jahre später, starrt sie fassungslos in die Augen desselben Mannes – auf dem Profilbild einer Dating-Website. Noch während sie überlegt, ob sie ihn kontaktieren soll, wird der Mann auf dem Foto zum Verdächtigen in einem Mordfall – und Kats Ermittlungen führen tief in ihre eigene schmerzhafte Vergangenheit. Währenddessen belauert ein Mörder aus der Ferne jeden einzelnen von Kats Schritten. Denn ihre Nachforschungen drohen einen sorgfältig ausgeklügelten Plan zu stören. Einen Plan, der mit den Sehnsüchten und Hoffnungen einsamer Herzen spielt, bei dem es um viel Geld geht – und der schon so viele Menschenleben gekostet hat, dass es auf eins mehr nicht ankommt …

Meinung
_________________


Nach den letzten gelesenen Büchern aus anderen Genre, war ich froh, endlich mal wieder einen Thriller lesen zu können. Von Harlan Coben befindet sich außer "Ich vermisse dich" noch keins seiner Werke in meinem Bücherschrank – was sich sicherlich bald ändern wird. Auf der Frankfurter Buchmesse ist mir Harlan Coben das erste Mal aufgefallen (allerdings mit "Ich finde dich"), weswegen ich eines seiner Bücher über das Bloggerportal angefordert habe.

Der Anfang der Handlung erschien mir etwas zäh, aber nach circa 70 Seiten hat sie an Fahrt aufgenommen und konnte mich voll und ganz durch erkennbare Überlegungen, durchgängige Spannung und logischen Ausführungen überzeugen. Da der Plot von mehreren Seiten beleuchtet wird, erfährt man einiges über die Beweggründe und Motive der "Gauner". Der kleine Schocker gegen Ende war ziemlich überraschend, auch wenn der Ausgang nicht so sonderlich unvorhersehbar für mich persönlich war; trotzdem definitiv eine gelungene und überzeugende Wendung.

Ich fand alle Charaktere sehr gut und ausführlich dargestellt, vor allem Kat, die Protagonistin dieses Werkes. Sie ist interessant und authentisch geschrieben, sie war mir von Anfang an sympathisch und ich habe mit ihr mitgefiebert; bei ihrem aktuellen Fall, als sie den Mordfall ihres Vaters wieder neu aufrollen will und als sie ihren Ex-Verlobten Jeff auf einer Online-Dating-Seite wiederzusehen scheint. Kat Donovan ist für mich eine typische New Yorker Polizistin.
Jeff dagegen kam mir leider etwas zu wenig vor. Gerne hätte ich mehr über seine Beweggründe damals erfahren, über das Lösen der Verlobung, seinen Weggang und wie es ihm ergangen ist – natürlich erfährt man relativ viel darüber, aber leider nur oberflächlich und wenig über seine Gefühle.

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Die Düsternis, die im Buch sehr gut umgesetzt wurde, wird mit der Gestaltung eindeutig transportiert. Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen. Stimmungen wurde gut rübergebracht, in viele Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen. Da ich unter Klaustrophobie leide, hatte ich sogar das ein oder andere Mal schwitzige Hände. Trotzdem konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Fazit
_________________


Harland Cobens "Ich vermisse dich" war mein erstes Werk von dem recht bekannten Autor und ist eine definitive Lese- und Kaufempfehlung. Der Thriller strotzt vor Spannung, einem guten und logischen Plot und einer Protagonistin, mit der man einfach nur mitfühlen kann. Von Harlan Coben werden auf jeden Fall noch mehrere Bücher bei mir einziehen.

Bewertung
_________________


★★★★ 4/5 Sterne


Zitat
_________________


"Er war einfach verschwunden, ganz plötzlich, und mit ihm das ganze Leben, das sie gekannt und geplant hatte." // Seite 24

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
_________________

Leseprobe

Buch kaufen


Herzlichen Dank
_________________


... geht an dieser Stelle an den Page & Turner Verlag, der mir dieses Buch zum Erstellen einer Rezension zur Verfügung gestellt hat.


Kommentare:

  1. Hallo :)
    oooooh ich bin ein totaler Harlan Coben Fan! Hab bis jetzt 3 Bücher von ihm gelesen und sie geliebt. "Ich vermisse Dich" hat mir sehr gut gefallen auch wenn ich das Ende etwas ungewöhnlich für ihn fand. Nichtsdestotrotz ein gelunger Thriller und eine sehr schöne Rezi von dir.

    Sollte dich meine Meinung zum Buch interessieren, findest du meine Rezi ♥ HIER ♥

    Ganz liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha,

      danke für deinen Kommentar.
      Ich würde gerne noch mehr Bücher von ihm lesen, aber auf meinem SuB liegt keins mehr und im Moment habe ich noch so viele Bücher in der Warteschlange, dass sich ein Kauf einfach nicht lohnen würde. Aber ich denke, dass in Zukunft noch einige einziehen werden :)
      Deine Rezi werde ich mir natürlich sofort durchlesen.

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen