Freitag, 13. Oktober 2017

Coververgleich #44




Heute will ich euch den ersten Band von Götterleuchten vorstellen, welchen ich selbst gerade erst beendet habe :)

Götterleuchten (1): Erwachen des Lichts
von Jennifer L. Armentrout
Rezension folgt

Inhalt
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Cover-Vergleich
Aufgelistet sind hier: das Originalcover (Spencer Hill Press), ein zweites englisches Cover (Hodder & Stoughton), das Cover aus Spanien (Ediciones Kiwi), aus der Türkei (DEX Yayınları) und aus Deutschland (Harper Collins Germany).
(Quelle: Goodreads)


Letztens habe ich ja schon ein Mal ein Buch von Jennifer L. Armentrout beim Coververgleich vorgestellt und ich muss sagen: Die Originalcover gefallen mir meistens überhaupt nicht. Ich bin dann doch froh, dass ich die schönen deutschen Cover kaufen kann, denn diese finde ich immer richtig besonders. Auch dieses Mal bin ich begeistert, nicht nur von der Optik, sondern auch von Haptik. Es fühlt sich so schön an, genauso wie die Cover von der Obsidian-Reihe. Mir gefällt es auch von den anderen oben geführten Covern am besten und ist dieses Mal mein Favorit.

Am wenigsten gefällt mir das Originalcover von Spencer Hill Press. Wie oben schon erwähnt, spricht es mich einfach nicht an. Meiner Meinung nach sieht es auch eher wie ein Erotik-Roman aus statt wie ein Fantasy-Roman. Klar, es gibt auch viele Gefühle und ein paar Sexszenen, aber das steht auch nicht wirklich im Vordergrund. Es ist immer noch eine Fantasy-Götter-Geschichte. Deswegen finde ich es weder ansprechend, noch passend zum Buch.

Das zweite englische Cover finde ich dann schon schöner und spricht mich auch mehr an. Ich denke, zu diesem Buch hätte ich in der Buchhandlung auch gegriffen. So ganz kann ich den Bezug zur Geschichte auch nicht unbedingt herstellen, aber ich finde, dass die Gestaltung neugierig auf den Inhalt macht und auch sehr besonders ist. Sowas bleibt meiner Meinung nach schon im Gedächtnis. Mein Favorit ist es nicht, gekauft hätte ich das Buch aber trotzdem.

Die Gestaltungen aus der Türkei und aus Spanien finde ich so lala. Ich finde sie nicht besonders hervorstechend oder besonders, aber auch nicht besonders schlecht oder "abstoßend". Das spanische finde ich nicht so besonders gelungen, weil es mich auch nicht unbedingt direkt an einen Fantasy-Roman denken lässt, aber ich finde die Farben und die Gestaltung toll. Das türkische dagegen gefällt mir von den Farben her leider nicht. Den Hintergrund finde ich allerdings schon recht interessant.

Welches findet ihr am schönsten?


Ich möchte euch heute ein paar Cover von "Der Marsianer" zeigen. Das Buch habe ich zwar noch nicht gelesen, aber das möchte ich in nächster Zeit tun und den Film fand ich toll.

Inhalt:
Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden, schließlich war er der erste Mensch in der Geschichte der Raumfahrt, der je den Mars betreten hat. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes ...

16046182 18007564 20775702 27067314 21956204
  1. The Martian #1 | Autopublished 2012 | 9780804139021 | englisch | E1
  2. The Martian #2 | Crown 2014 | 9780804139021 | englisch | E2
  3. The Martian #3 | Ebury Digital 2014 | B00FAXJHCY | englisch | Movie-Tie-In | E3
  4. The Martian #4 | Crown 2015 | 9781101905555 | englisch | Movie-Tie-In | E4
  5. Марсианецът | Бард 2014 | 9789546554789 | bulgarisch
  6. Marsovac | Evro-Giunti 2014 | 9788650526002 | serbisch
  7. მარსელი | წიგნები ბათუმში 2015 | 9789941944826 | georgisch
  8. Người về từ sao Hỏa | Nhã Nam & NXB Hội Nhà Văn 2016 | 9786045353776 | vietnamesisch
  9. A marsi | Fumax 2014 | 9789639861831 | ungarisch
  10. Seul sur Mars | Thriller 2015 | B00ZX9EPI6 | französisch
23527094 27069714 29976332 22917699 25926219

Der Vergleich:

Von "Der Marsianer" gibt es viele verschiedene Cover, doch fast alle haben etwas gemeinsam - sie sind in rötlichen Farben gestaltet. Das gefällt mir gut, da es zu dem Handlungsort passt; der Mars ist nicht umsonst als der 'Rote Planet' bekannt.

Am wenigsten gefällt mir ganz klar das serbische Cover. Die Idee des Briefkastens vor einer vereinsamten Wüstenlandschaft ist ganz süß und durch die große Erde im Hintergrund ist zu erkennen, dass man sich im Weltall befindet, doch auf den ersten Blick sieht es einfach nach einer verödeten Landschaft aus und vermittelt nicht, dass man sich auf dem Mars befindet. Ich finde das Cover insgesamt nichtssagend.

Ebenso spricht mich keine der Filmausgaben wirklich an. Die erste (E3) gefällt mir noch recht gut, unter anderem wegen des übergelegten Farbtons, weil der Protagonist in die Ferne blickt und wegen des Untertitels "He is the most famous man on earth. The problem is, he's not on earth.", der mich definitiv neugierig auf die Handlung machen würde, doch davon abgesehen ist es ebenso etwas nichtssagend. Die zweite Filmausgabe (E4)  ist die, die ich selbst im Regal stehen habe, doch obwohl ich es logisch finde, Whatney müde und ausgezehrt darzustellen, dominiert sein Gesicht viel zu sehr und die sich in seinem Helm spiegelnde Umgebung bemerkt man - wenn überhaupt - erst beim mehrfachen Hinsehen. Der Schauspieler hat die Rolle brillant gespielt, aber trotzdem gefallen mir die Cover, die sein Gesicht nicht so nahe zeigen, besser.

Das ursprüngliche Cover von 2012 (E1) ist schlicht und wirkt etwas unausgereift, aber die Nahaufnahme des Mars' mit dem dunklen Hintergrund hat irgendwie etwas. Ebenso finde ich das georgische Cover ganz interessant und hier ist die sich im Helm spiegelnde Mars-Landschaft definitiv besser dargestellt, dazu mag ich den roten Farbton im Hintergrund, allerdings wirkt es auf mich ein wenig unheimlich, dass kein Mensch zu erkennen ist und der Anzug leer wirkt. Man könnte dies natürlich als Metapher sehen...

Das vietnamesische und das ungarische Cover finde ich beide ganz gut. Durch die wirbelnde Umgebung wird an den Sandsturm erinnert, durch den das ganze Drama begann, und auf beiden Covern bekommt man ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Auf dem einen kehrt Mark dem Leser den Rücken zu und scheint durch die Gegend zu stapfen, auf dem anderen streckt er hilfesuchend die Hand dem Betrachter entgegen. Gerade letzteres finde ich sehr eindringlich, da es klar verdeutlicht, wie ausweglos die Lage zu sein scheint. Das ungarische Cover wirkt auf mich irgendwie erschütternd und spricht direkt an.

Am besten gefällt mir allerdings das wohl bekannteste Cover - E2. Mir gefällt, dass die Schrift schlicht ist, sich aber klar vom Hintergrund abhebt, die Farbgestaltung insgesamt ist ansprechend und ich mag das Bild des Astronauten, der droht, vom wirbelnden Rot verschluckt zu werden und der die Welt navigieren muss. Das Cover spricht mich direkt an und auf seine Art finde ich es wunderschön. Ironischerweise gefallen mir das bulgarische und französische Cover weniger, obwohl es eigentlich das gleiche Motiv ist. Das liegt an der proportionalen Verteilung und daran, dass die Schrift/die Gestaltung die einzelne Figur in den Hintergrund zu drängen scheinen, obwohl sie im Vordergrund stehen sollte.

 
Kennt ihr die vorgestellten Bücher?
Welche Cover findet ihr schöner?
Sagt uns doch gerne eure Meinung :)

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Urheberrecht der Coverfotos und der Klappentexte unterliegen dem jeweiligen Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen