Montag, 29. Januar 2018

Rezension | "After Love" von Anna Todd

Random House Audio | Hörbuch | 28h 9 | 15. Juni 2015 | 978-3-8371-3084-3 | After (#3)

Reihenfolge der »After«-Reihe:

After Passion (1)
After Truth (2)
After Love (3)
After Forever (4)
Before Us (5)

Mit einem Klick auf den Titel landet ihr bei meiner Rezension.

Life will never be the same ...
Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende?

 
» Da dieser Beitrag einen Reihenteil rezensiert, können Spoiler zu vorherigen Bänden nicht ausgeschlossen werden! «


Beim zweiten Band der Reihe – "After Truth" – hatte ich ein paar Punkte zu kritisieren, weswegen ich gehofft habe, dass Band drei – After Love – wieder ein bisschen stärker sein würde. Eigentlich hatte ich mir ohnehin ein bisschen Zeit zwischen den einzelnen Bänden lassen wollen, aber ganz so hingehauen hat das leider nicht, denn Anna Todd weiß es, wie man einen Cliffhanger schreibt. Nach Ende des zweiten Bandes wollte ich natürlich direkt wissen, wie es weitergeht, auch wenn das Hardin-Tessa-Drama für mich schon da seinen Höhepunkt erreicht hatte. Aber wie ich beim Lesen des dritten Bandes feststellen musste, geht immer noch ein bisschen mehr.

Wie in meiner Rezension zu "After Truth" schon geschrieben, bleibt es mir ein Rätsel, was diese Reihe und somit auch After Love mit mir macht. Einerseits schickt es mich auf eine wahnsinnige Gefühlsachterbahn, bringt mich dazu, Hardin zu hassen, dann Tessa zu hassen, dann beide zu lieben, auf beide wütend zu sein, dann nur auf einen und letztlich mit einem – oder eben auch beiden – zu weinen. Es spricht einfach die komplette Palette an Gefühlen an und löst dabei bei mir wohl eine Art Faszination aus. Andererseits ist es einfach nur verflucht frustrierend, Tessa und Hardin dabei zuzusehen, wie sie sich selbst zerstören, wie sie ihren Stolz und ihre Würde vor dem jeweils anderen so mühelos die Toilette runterspülen, wie sie sich so gehen lassen können und wie sie sich selbst belügen, betrügen und boykottieren. Als jemand, der selbst in einer Beziehung lebt, kann ich viele Faktoren nachvollziehen oder ein gewisses Maß an Verständnis aufbringen, aber anderer Punkte gehören meiner Meinung nach einfach nicht in eine Liebesbeziehung oder auch überhaupt nur in einen respektvollen, zwischenmenschlichen Umgang miteinander.

Ich denke, für den Sog dieser Liebesgeschichte gibt es einfach keine Worte. Allerdings hat mir die Handlung in After Love wesentlich besser gefallen und war meiner Meinung nach auch abwechslungsreicher gestaltet, als im vorherigen Band. Die Einführung von Lilian und Robert, Tess' Umzug nach Seattle, die Annäherung verschiedener Figuren und Hardins Einknicken haben den Plot unterhaltend gestaltet, auch bei über 28 Stunden Hörbuch. Natürlich ist die Handlung nicht wahnsinnig komplex und die ständigen Streitereien zwischen Hardin und Tessa stehen weiterhin im Vordergrund – ebenso, wie sie auch hier am leichtesten und am schnellsten ihre Beziehung beenden und die Gefühle des anderen mit Unsinnigkeiten, Kleinigkeiten oder Nebensächlichkeiten verletzen können. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte sich langsam in eine andere Richtung zu drehen scheint. Zumindest bestätigt das Tess' Umzug und der Cliffhanger.

Und: Oh mein Gott, der Cliffhanger. Nach Band eins und zwei wusste ich ja, dass Anna Todd auch dieses Mal mit etwas Besonderem aufwarten würde, aber damit?! Das war wirklich eine absolute Nummer. Die Autorin schafft es aber auch immer wieder, das Buch genau an der Stelle zu beenden, die eine komplett neue Wendung in den Plot bringt, die eine Entwicklung von Beziehungen nach sich zieht und die die Charaktere dazu zwingt, sich an komplett neue Gegebenheiten anzupassen. Noch ein Punkt, der auf jeden Fall positiv auf die Sogwirkung der Reihe einwirkt.

Vehement kritisieren muss ich dieses Mal allerdings die Charakterentwicklung von Hardin, der mir leider überhaupt nicht gefallen hat. Es gab sehr viele Szenen dieses Mal, in denen ich mich gefragt habe, wieso Tessa sich sein Verhalten gefallen lässt. Ich hätte niemals so mit mir reden oder mich so behandeln lassen. Egal, wie sehr ich einen Menschen liebe, hätte Hardin bei mir niemals solche Macht gehabt. Und ich hätte ihm auch niemals das Recht zugestanden, mich wie Dreck zu behandeln. In den vorherigen zwei Bänden war dies zwischen ihm und Tessa eigentlich meist sehr ausgeglichen, weil beide sich dazu haben hinreißen lassen, den anderen zu verletzen und unnötige Dinge zu tun, nur um sich zu rächen. Allerdings weist After Love einige Stellen auf, bei denen ich mich gefragt habe, was Anna Todd mit ihrem Hauptcharakter anstellt. Im späteren Verlauf des Buches hat sich das wieder gelegt – vor allem, als er beginnt, sich auf Landon und auf seinen Vater einzulassen –, aber im ersten Teil des Werkes hat mich das stellenweise geradewegs schockiert.

Erzählt wird die Geschichte, wie im vorherigen Band auch, aus Hardins und aus Tessas Sichtweise, was im Hörbuch dazu führt, dass es auch zwei Sprecher gibt. Ich liebe Nicole Engeln und Martin Bross für ihre Arbeit an dieser Hörbuch-CD und finde es wirklich ausgesprochen lobens- und bewundernswert, wie sie die Charaktere alleine mit ihren Stimmen lebendig werden lassen. Ich freue mich auf jeden Fall auf das nächste Hörbuch mit den beiden.

After Love hat mir ein bisschen besser gefallen, als der zweite Band "After Truth". Die Sogwirkung der Reihe hält mich weiterhin gefangen. Große Erwartungen habe an den vierten Band, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er diese erfüllen können wird. Trotzdem ist After Love ein gutes, unterhaltsames Buch, das zwar weiterhin an aufgebauschter Dramatik und gekünselten Streitereien kaum zu überbieten ist, aber doch noch einige Wendungen und Überraschungen bereithält, die mich fesseln konnten. Ich hoffe sehr, dass die Autorin es schafft, im Fortsetzungsband noch eine Schippe drauf zu legen.


| Werbung |
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

 



Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
Habt ihr After Love schon gelesen?
Steht es auf eurer Wunschliste?
Ich wünsche euch einen schönen Tag!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Urheberrecht des Klappentextes unterliegt der Verlagsgruppe Random House.
Das Urheberrecht des Titelbilds unterliegt einzig und allein der Blogredaktion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen