Sonntag, 21. Januar 2018

Rezension | "Wolkenschloss" von Kerstin Gier

Fischer FJB | Hardcover | 464 Seiten | 05. Oktober 2017 | 978-3841440211

"Unten im Tal hing dagegen schon seit gestern Morgen dichter Nebel. Wetterlagen wie dieser verdankte das Hotel seinen Kosenamen Wolkenschloss." // Seite 12
 
(Verlagsseite)

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

(Verlagsseite)

Kerstin Gier hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Seither hat sie zahlreiche Jugend-, Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Ihre phantastische Trilogie »Silber« ist ein internationaler Bestseller, genauso wie die Romane »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün« sowie »Müttermafia« und »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner«. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.


27 Kapitel
Einige Monate später
Personenverzeichnis
Glossar
Dank


Da mir die Bücher von Kerstin Gier, die ich bisher gelesen hatte, gut gefallen haben, war ich auf "Wolkenschloss" gespannt. Die Inhaltsangabe versprach eine interessante Geschichte mit einigen Schwierigkeiten und ungewöhnlichen, lustigen Situationen - und das hat das Buch auch geliefert.

Schon der Anfang, der einen Ausblick auf spätere Ereignisse gibt, hat neugierig auf mehr gemacht; wie von Gier gewohnt, ist die Geschichte gut geschrieben und unterhaltsam, die Seiten fliegen geradezu dahin und obwohl es eine Weile dauert, bevor die Handlung wirklich Fahrt aufnimmt, konnte mich das Buch durchgehend fesseln. Selbst wenn es um die Vorstellung verschiedener Hotelgäste oder kleine Alltagsprobleme ging, hat die Autorin so interessant erzählt, dass ich auch mehr als 400 Seiten nur über den bunten Haufen an Figuren gelesen hätte, die im Wolkenschloss zu Gast waren. Nicht alle waren dabei sympathisch, aber durch ihre verschiedenen Charaktereigenschaften und die Dynamik zwischen ihnen gab es hier viel Material für eine humorvolle Geschichte voller kleiner Abenteuer für die Protagonistin - und das auch ohne die ganzen Probleme, mit denen sie sich auseinander setzen muss, nicht zuletzt die potentiell kriminellen, gefährlichen und teilweise fast schon absurden Situationen.

Fannys erster Auftritt war nicht gerade beeindruckend, aber sie ist mir (vor allem aufgrund ihres Humors) ans Herz gewachsen und sie ist auf jeden Fall ein gut ausgearbeiteter Charakter. Obwohl sie nicht immer freundlich behandelt wird, arbeitet sie hart und will das Beste für das Hotel und die Gäste, macht dabei manchmal Fehler und ist neugieriger, als es gut für sie wäre. Sie ist keine perfekte Heldin, jedoch optimal für diese Geschichte.

Die Handlung selbst fand ich, wie bereits gesagt, von Anfang an interessant, aber sobald das eigentliche Abenteuer dann begonnen hatte, war sie wirklich spannend. Eine der Wendungen am Schluss hatte ich zwar schon erahnt, sie hat mich aber dennoch getroffen und ich konnte die Gefühle der Protagonistin hier gut nachvollziehen. Das Ende an sich hat mir ebenfalls gefallen, es war wirklich schön und hat zum Rest des Buches gepasst. Ich fand nur ein wenig schade, dass die fantastisch anmutenden Elemente im Vergleich eine eher kleine Rolle spielten.
WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Habt ihr das Buch bereits gelesen?
Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Noch einen schönen Tag :)

Kommentare:

  1. Hi Kerstin! :D

    "Wolkenschloss" liegt bei mir noch auf dem SuB, aber deine Rezi hat mir jetzt wirklich Lust gemacht das Buch zu lesen. Lora hat das Buch auch bereits gelesen und fand es auch gut! :D


    Lora und ich haben dich und Julia übrigens für den "Sunshine Blogger Award" nominiert! Es würde uns freuen, wenn ihr mitmacht! :D Unseren Beitrag dazu findet ihr hier:
    https://enchantedkingdomofink.blogspot.de/2018/01/nominierung-sunshine-blogger-award.html

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! :D
    Coco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      es freut mich, dass die Rezension dir Lust auf das Buch gemacht hat - ich fand es ziemlich gut und kann dir auf jeden Fall empfehlen, es zu lesen. Schön, dass es Lora auch gefallen hat; dir wird es hoffentlich ebenso gehen :)

      Danke für die Nominierung! Wir werden auf jeden Fall irgendwann mitmachen, aber es könnte eine Weile dauern, da wir noch ein paar andere Tags in der "Warteschleife" haben^^

      Danke, euch einen guten Start in die neue Woche!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  2. Hey Kerstin,

    ich habe mir das Buch direkt nach dem Erscheinungstermin gekauft und wollte es direkt lesen. Doch dann habe ich einige negative Meinungen gehört und hatte dann ebenfalls Angst, dass mich das Buch und eine meiner liebsten Autorinnen enttäuschend würde.

    Aber deine positve Meinung motiviert mich schon wieder mehr dazu "Wolkenschloss" endlich anzufangen :)

    Liebe Grüße & einen schönen Abend
    Jacki von Liebe Dein Buch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      am Anfang geht die Geschichte wie gesagt ziemlich langsam/kaum voran und es ist definitiv ein sehr großer Fokus auf den Charakteren, während es kaum Fantasy gibt - das ist ein deutlicher Unterschied zu ihren anderen Jugendbüchern, die ich bisher gelesen habe. Ich kann mir vorstellen, dass es deshalb negative Meinungen gibt... aber ich fand das Buch von Beginn an sehr unterhaltsam und das hat mich gefesselt. Hoffentlich geht es dir dann auch so :)

      Dir auch noch einen schönen Abend!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen