Freitag, 4. Mai 2018

Rezension | "Bleicher Morgen" von Colleen Gleason

blanvalet | Taschenbuch | 416 Seiten | Juni 2009 | 978-3442372706 | Band 1
Originaltitel: The Rest Falls Away

"Auf Bällen tanzen, ins Theater gehen, Vampire jagen. Victoria würde ohne jeden Zweifel eine außerordentlich beschäftigte Debütantin sein." // Seite 17

Das Buch der Vampire, Band 1
Victoria Gardella: Vampire Slayer (Kurzgeschichte)
Schwärzeste Nacht / Rises the Night (2)
Blutrote Dämmerung / The Bleeding Dusk (3)
Brennendes Zwielicht / When Twilight Burns (4)
Sanfte Finsternis / As Shadows Fade (5)
Max Stops the Presses (Kurzgeschichte)
Spin-Off: Macey | 3 Bände

  
(dem Buch entnommen)

Lady Victoria Gardella Grantworth hat sich schon sehr lange auf diesen Tag gefreut, an dem sie endlich, endlich in die Londoner Gesellschaft eingeführt werden soll - und kann es einen besseren Ort geben, einen standesgemäßen Mann kennen zu lernen, als einen Ballsaal? Dass sie an eben diesem Tag auch ihrem ersten Vampir einen Pflock ins schwarze Herz rammt, hat etwas mit ihrem Familienerbe zu tun. Denn Victoria ist eine Venatorin, es ist ihre Bestimmung, die Untoten zu jagen.
Doch das Hin und Her zwischen Ballsälen und rauschenden Festen einerseits, und den düsteren, nur vom Mondlicht beleuchteten nächtlichen Straßen Londons andererseits ist alles andere als einfach. Und Victoria muss sich fragen, ob sich ihre Bestimmung zur Vampirjägerin tatsächlich mit all ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen vereinbaren lässt - und mit ihrer Liebe zu Philip, dem jungen Marquis...

(dem Buch entnommen)

Colleen Gleason arbeitete im Vertrieb und Marketing für Gesundheitsprodukte und Versicherungen, leitete große Verkaufsabteilungen, war in Start-Up-Unternehmen beschäftigt und besaß schließlich sogar eine eigene Firma. Inzwischen widmet Colleen Gleason sich voll und ganz dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie bei Ann Arbor, USA. Mehr Informationen zur Autorin: www.colleengleason.com


Prolog
28 Kapitel
Epilog


"Bleicher Morgen" ist der erste Band einer Reihe um Victoria Gardella Grantworth, die nicht nur neu in die Gesellschaft eingeführt wird, sondern auch erfährt, dass es Teil ihres Familienerbes ist, Vampire zu jagen und zu vernichten. Diese beiden Aspekte scheinen klar im Zwiespalt miteinander zu stehen und mir hat gut gefallen, wie die Autorin diesen Konflikt dargestellt und dass sie deutlich gezeigt hat, wie die Protagonistin sich bei all dem gefühlt hat. Victoria will sowohl ihr Schicksal erfüllen als auch ein Leben mit dem Mann, in den sie sich verliebt hat, führen, doch das ist alles andere als leicht und es war offensichtlich, wie zerrissen und unsicher sie dabei war. Sie hat mir definitiv leid getan, aber es war bewundernswert, wie sehr sie versucht hat, allem gerecht zu werden. Dabei muss sie einige sehr schwere, unbequeme und schmerzhafte Entscheidungen treffen und ich bin gespannt, welche Konsequenzen diese für den zweiten Band haben werden.

Die Liebesgeschichte an sich hat mir gut gefallen. Sie ist irgendwie süß geschrieben und die Romanze war überzeugend, ohne zu viel Raum einzunehmen oder dabei den Handlungsstrang um die Vampirjagd in den Hintergrund zu drängen. Die Kämpfe und Auseinandersetzungen, in die Victoria gerät, waren gut geschrieben und teils ziemlich spannend; gut fand ich, dass sie einige Schwierigkeiten hatte und nicht alles perfekt konnte, allerdings muss ich sagen, dass sie sich zu oft überschätzt hat und noch naiv war. Dies kann jedoch durch ihre Unschuld und das junge Alter erklärt werden, also ist es nur ein kleiner Kritikpunkt, vor allem, da sie sich im Laufe der Handlung weiter entwickelt. Sehr gestört hat mich dagegen, dass es mehr als einen Mann gab, der großes Interesse an ihr hatte; es war für die Geschichte nicht nötig und hat sogar dazu geführt, dass gewisse Ereignisse mich nicht richtig berühren konnten.

Alles in allem fand ich das Buch interessant und fesselnd, aber stellenweise war es doch sehr vorhersehbar und ich wusste schon früh, worauf die Geschichte hinauslaufen würde. Das war ein bisschen schade. Andere Wendungen konnten mich dagegen überraschen und die Ereignisse am Ende des Buches machen auf jeden Fall neugierig auf die Fortsetzung, die ich zum Glück schon im Regal stehen habe.
WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Habt ihr das Buch bereits gelesen
und wenn ja, hat es euch gefallen?
Habt ein schönes Wochenende :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.

-->