Dienstag, 8. Januar 2019

Rezension | "Sleepless in San Francisco" von Ryan Field

Riverdale Avenue Books - Desire | eBook | 139 Seiten | 22. Dezember 2018 | B07MK9MXBD
ursprünglich bereits 2009 veröffentlicht

"'I need more time, is all. You're perfect just the way you are.'" // bei 44,6%

(Amazon.de)

It is hard to believe that it’s been 25 years since the classic romance Sleepless in Seattle warmed the hearts of theatergoers. Best-selling M/M author Ryan Fields, gives us his unique reinterpretation of this classic theme with Sleepless in San Francisco.

When young Noah Richardson sends an email to the producers of the home renovation show Dream Away, he has no idea that the host of the show, Jonathan Haynes, will be intrigued and touched by his sad story. Noah, his recently-widowed father, and their black lab, Tucker, have relocated to San Francisco to start a fresh new life and heal their wounds. And their new house is in dire need of renovation.

Jonathan Haynes is desperate to find an interesting house to film for the show. So he gets on a plane and flies to San Francisco the day after he reads Noah's email. But Jonathan soon finds out that Noah's father, Ed doesn't know about Noah's email and he has to convince him to do the show. The fact that Ed and Jonathan wind up on the living room floor having passionate sex during their first meeting doesn't help.

Ed finally agrees to do the show. By the time construction begins, Ed and Jonathan can't get enough of each other. They start having secret encounters to satisfy their desires, never realizing they are building a solid relationship at the same time.

Then a series of events takes control of their lives and changes them all forever. Ed's not sure what to do. He's in love with Jonathan, and he can't get enough of Jonathan's body. But he feels guilty about starting a new relationship with anyone. So he wrestles with the conflict and begs for a sign to help him decide what to do, which leads to a surprise ending that none of them could have predicted.

(Amazon.com)

Ryan Field is a gay fiction writer who has worked in many areas of publishing for the past 20 years. He's the author of the bestselling "Virgin Billionaire" series and the short story, "Down the Basement," which was included in the Lambda Award winning anthology titled "Best Gay Erotica 2009." Though not always, he sometimes writes gay parodies of *straight* mainstream fiction/films in the same way straight fiction and Hollywood has been parodying gay men for years, without apology. He also writes hetero romances with pen names, and has edited several short story anthologies. He has a long list of publishing credits that include over 100 works of lgbt fiction, some with pen names in various sub-genres.


17 Kapitel


Da ich den Film "Schlaflos in Seattle" gerne gesehen habe und die Idee, die Geschichte neu zu interpretieren interessant fand, war ich sehr gespannt auf "Sleepless in San Francisco". Der Anfang hat mir auch gut gefallen; ich mochte die Parallelen zu dem Film, aber ebenso, wie Field gewisse Aspekte der bekannten Handlung verändert und an seine eigene Erzählung angepasst hat. Zudem fand ich die Charaktere sympathisch und die Trauer von Ed um seinen verstorbenen Partner war wirklich gut dargestellt, sodass es leicht war, mit ihm zu fühlen und ihm und seinem Sohn zu wünschen, dass sie ein neues Glück finden würden. Als der kleine Noah dann Jonathan kontaktiert hat, damit er ihnen im Zuge seiner Fernsehsendung dabei hilft, ihr Traumhaus zu bauen, war ich gespannt auf die erste Begegnung der beiden und habe mich darauf gefreut zu sehen, wie ihre Liebesgeschichte sich entwickeln würde.

Leider muss ich sagen, dass meine Erwartungen ab dieser Stelle nicht mehr vollständig erfüllt wurden. Dies lag vor allem daran, dass der körperliche Aspekt ihrer sich entwickelnden Beziehung meiner Meinung nach im Vergleich zu ihrer emotionalen Annäherung eine viel zu große Rolle spielte. Da der Verlag, bei dem das Buch neu aufgelegt wurde, für erotische Geschichten steht, hatte ich erwartet, dass es auch einige entsprechende Szenen geben würde, doch es gab beinahe in jedem Kapitel eine Sexszene und diese waren vergleichsweise ausführlich, weshalb es mir nach einer Weile so vorkam, als ob sie den Großteil der 139 Seiten einzunehmen schienen. Die Momente waren an sich gut beschrieben und es wurde nebenbei durchaus dargestellt, wie sich die Protagonisten auch emotional näher gekommen sind, aber für mich kam dies einfach zu kurz, da sie viel miteinander schlafen, aber kaum über eine Zukunft oder darüber sprechen, dass zwischen ihnen mehr sein könnte als nur Triebbefriedigung. Das fand ich schade, denn die emotionalen Szenen, die es gab, haben mir sehr gefallen, vor allem, dass Jonathan sich ebenfalls um Eds Sohn bemüht hat und die beiden sich gut verstanden haben. Ich mochte ebenfalls, dass ihre Probleme thematisiert wurden und sowohl Eds Trauer als auch Jonathans Unwohlsein mit der Situation als nachvollziehbar dargestellt wurden; aufgrund dieser Konstellation war es verständlich, dass sie es vermieden haben, ihre Beziehung zu definieren, doch als Leser hatte ich mir hier etwas mehr erhofft und ein größerer Fokus darauf hätte mir sehr gefallen. Positiv hervorzuheben ist aber, dass das Thema 'Safe Sex' explizit thematisiert wurde.

Davon abgesehen hat das Buch mir ganz gut gefallen. Es lässt sich (trotz einiger Rechtschreibfehler) gut lesen, die Protagonisten sind weitgehend sympathisch und ich mochte vor allem die Rolle, die Noah gespielt hat, während ich die anderen Nebencharaktere fast schon unnötig fand. Auch die Konflikte fühlten sich authentisch an; es war verständlich, dass Ed unsicher war, ob er eine neue Beziehung beginnen wollte, doch zugleich war mehr als nachvollziehbar, dass Jonathan kein 'schmutziges Geheimnis' sein wollte. Meiner Meinung nach hätte die Handlung ein wenig gestreckt und ausgebaut werden sollen, um die Annäherung der beiden hervorzuheben, doch die Szenen, die es gab, waren schön und gerade das Ende war wirklich anrührend, auch wenn ich es zugleich schade fand, dass die Geschichte in diesem Moment schon vorbei war - es wäre toll gewesen, hier noch mehr zu erfahren.

Bei der Bewertung von "Sleepless in San Francisco" habe ich mich sehr schwer getan. Mich hat gestört, dass die sexuelle Beziehung der Charaktere das Buch zu dominieren schien, was ich in diesem Extrem nicht erwartet hatte, und die Entwicklung der Liebesgeschichte hätte ausgebaut werden können; zugleich habe ich die Geschichte aber gerne gelesen und vor allem die Parallelen zu "Schlaflos in Seattle" sind wirklich gelungen, weshalb ich mich letztlich für knappe 3 (und nicht 2,5) Sterne entschieden habe.
WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Verlagsseite (englisch)
Homepage des Autors (englisch)

Herzlichen Dank
_________________

... an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.
Kennt ihr das Buch?
Oder vielleicht den Film?
Habt einen schönen Tag :)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Urheberrecht der Inhaltsangabe und des Covers unterliegt dem Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.

-->