Dienstag, 1. Mai 2018

Rezension | "My Soul to Take" von Rachel Vincent

Harlequin Teen | Taschenbuch  | 1. August 2009 | 280 Seiten | 978-0373210039 | Band 1
deutsch: Mit ganzer Seele

"'So last night you predicted this girl's death, and this morning she showed up on the news, dead.'" // Seite 37

Soul Screamers, Band 1
Kaylee / My Soul to Lose (Vorgeschichte)
Rette meine Seele / My Soul to Save (2)
Halte meine Seele / My Soul to Keep (3)
Todd / Reaper (Kurzgeschichte)
Schütze meine Seele / My Soul to Steal (4)
A Day in the Afterlife of Tod (Kurzgeschichte)
Berühre meine Seele / If I Die (5)
Sophie / Never to Sleep (Kurzgeschichte)
Before I Wake (6)
With All My Soul (7)
Last Request (Kurzgeschichte)


(Amazon-Seite der deutschen Ausgabe)

Sie kann keine Toten sehen, aber ...
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig ... Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft...

(Amazon.de)

Rachel Vincent beschloss nach ihrem Englischstudium, ihrer überbordenden Phantasie ein Ventil zu geben und einfach selbst zu schreiben, statt sich der Theorie zu widmen. Ihr Büro teilt sie mit zwei schwarzen Katzen Kaci und Nyx. Rachel sieht jünger aus als sie ist – wirklich! – und ist überzeugt, dass das vom Schreiben kommt.
Das hält einfach jung; von Schokolade und Kaffee (ihren anderen Leidenschaften) kann es jedenfalls nicht kommen … Vor Kurzem ist sie aus dem Herzen von Oklahoma etwas weiter nach Süden gezogen. Sie ist Mitglied der „Romance Writers of America“ und der „Deadline Dames“ und widmet sich vor allem Mystery-Themen und der Urban Fantasy."


21 Kapitel


In "My Soul to Take" geht es um Kaylee, ein scheinbar ganz normales junges Mädchen... das weiß, wann jemand in ihrer Umgebung sterben wird und dann den beinahe unwiderstehlichen Drang verspürt, zu schreien. Sie versteht nicht, was mit ihr passiert und macht sich Sorgen, dass mit ihr etwas nicht stimmt, vor allem, als diese Momente sich häufen. Diese scheinbare Eingebung zu wissen, wann jemand dem Tod nahe ist, ist ihr nicht geheuer und das kann ich sehr gut verstehen - wie furchtbar muss es sein zu wissen, dass es passieren wird und man nichts dagegen tun kann? Die Autorin hat das wirklich gut dargestellt und es gab ein paar Szenen, die mir die Tränen in die Augen getrieben haben, weil die Hilflosigkeit und die ganzen negativen Gefühle der Protagonistin einfach so echt wirkten. Gerade gegen Ende kommt sehr viel zusammen und die Ereignisse überstürzen sich beinahe, sodass Kaylee und ihren Mitmenschen einiges zugemutet wird. Ich vermute, dass das alles noch Konsequenzen haben wird, die im zweiten Band eine Rolle spielen, doch schon in diesem Buch wurde gut aufgezeigt, wie verheerend die Vorkommnisse sind. Dabei hat mir der Idealismus und der feste Wille der Protagonistin, irgendetwas zu tun gut gefallen, auch wenn ihre Vorstellungen nicht unbedingt realistisch sind.

Gefallen hat mir, dass der Fokus nicht auf der Liebesgeschichte lag. Die Romanze zwischen Kaylee und Nash fand ich süß, sie hat sich glaubwürdig entwickelt und die Beziehung der beiden ist für die Handlung wichtig, aber von größerer Bedeutung sind die mysteriösen Geschehnisse und die potentielle Gefahr, die sich daraus ergibt - ganz zu schweigen davon, was das alles für die Protagonistin selbst bedeutet. Obwohl ich schon wusste, was eine der Enthüllungen sein würde, war es dennoch interessant zu sehen, wie sie die Wahrheit erfahren hat, obwohl ihre Reaktion für mich fast schon zu harmlos war.

Das World Building wurde bisher hauptsächlich angedeutet, doch es gibt einige Aspekte, die ich sehr interessant finde; ich hoffe, dass man im zweiten Band weitere Informationen über die übernatürlichen Wesen und ihren Platz in der Welt bekommen wird und auch über ein paar der Nebenfiguren würde ich gerne mehr erfahren. Hier steckt viel Potential. Die Handlung selbst konnte mich fesseln, es gab ein paar emotionale Stellen, die mich berühren konnten und durch den angenehmen, lockeren Schreibstil hatte ich das Buch schnell ausgelesen. Es hat mich gut unterhalten und ich bin gespannt auf Band 2.
WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Verlagsseite – Englisch
Verlagsseite – Deutsch
Habt ihr das Buch schon gelesen
und wenn ja, wie hat es euch gefallen? :)
Ich wünsche euch einen schönen Monat Mai
und noch eine tolle Woche!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Urheberrecht der Inhaltsangabe und des Covers unterliegt dem Verlag.

Kommentare:

  1. Huhu Kerstin,

    nachdem ich den Titel gelesen und das Cover gesehen habe, musste ich unbedingt deine Rezension zu dem Buch lesen. Dass es scheinbar noch eine Geschichte einer Banshee ist, macht mich natürlich endgültig neugierig.
    Deine Rezension macht deutlich, dass du wirklich schöne Lesestunden hattest, auch wenn das Buch die ein oder andere Schwäche hat. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit der Reihe und der erste Band wandert dann mal auf meine Wunschliste. =D

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja, es geht um Banshees, auch wenn sie in dem Buch ein bisschen anders dargestellt sind, als man es aus den bekannten Geschichten und Sagen kennt :) Ich kann dir das Buch auf jeden Fall empfehlen, ich habe es gerne gelesen und die Autorin hat das ganze... sagen wir Drama um Kaylees Gabe gut dargestellt. Man konnte ihre widerstreitenden Emotionen wirklich verstehen.
      Danke! Band 2 und 3 habe ich schon im Regal stehen, mal sehen, wann ich dazu greife.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.

-->