Donnerstag, 8. November 2018

Top Ten Thursday #390



Diese Woche lautet das Thema:

10 Bücher die gehypt wurden, die dich aber nicht begeistern konnten
  1. Cat & Cole (1): Die letzte Generation | Emily Suvada
  2. Thoughtless (1): Erstmals verführt | S. C. Stephens
  3. Paper (1): Paper Princess | Erin Watt
  4. Erebos | Ursula Poznanski
  5. Shades of Grey (1): Geheimes Verlangen | E. L. James


  1. Eragon (1): Das Vermächtnis des Drachenreiters | Christopher Paolini
  2. Robert Langdon (1): Illuminati | Dan Brown
  3. Harry Potter und das verwunschene Kind (8) | J.K. Rowling, John Tiffany & Jack Thorne
  4. Der Geschmack von Apfelkernen | Katharina Hagena
  5. Jonathan Strange & Mr. Norrell | Susanna Clarke
     Bildergebnis für dan brown illuminati   
    Was habt ihr heute ausgesucht? Haben wir Bücher gemeinsam?
    Wir freuen uns auf eure Kommentare und eure Beiträge.
    Wir wünschen euch einen schönen Tag!

    Kommentare:

    1. Guten Morgen ihr Lieben,

      ein interessantes Thema und eine interessante Liste. Gemeinsam haben wir nichts, aber Harry Potter 8 fand ich jetzt auch nicht so toll. Ein Theaterstück zu lesen, hat für mich nicht den großen Reiz.

      Eragon und Illuminati mochte ich echt ganz gern, auch wenn ich bei Dan Brown auch die Verfilmungen mag. Auch Shades of Grey hab ich eigentlich ganz gern gelesen, es war halt damals irgendwie was besonderes. Erebos fand ich ganz ok, aber da hab ich den großen Hype drum auch nicht ganz nachvollziehen können.

      Hier geht’s zu meinem Beitrag

      Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
      Steffi vom Lesezauber

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        ich fand es jetzt nicht einmal so schlimm, dass die Geschichte als Drehbuch verkauft wurde... die Handlung konnte mich einfach gar nicht überzeugen^^ Es zu sehen, wäre bestimmt eine bessere Erfahrung.
        Die Verfilmungen der Bücher von Dan Brown haben mir auch gut gefallen, aber in das Buch bin ich irgenwie nicht richtig reingekommen, wobei das auch schon wieder fast 10 Jahre her ist. Und "Shades of Grey" fand ich auch nicht schlecht, was die Handlung betraf, doch der Schreibstil war für mich schon gewöhnungsbedürftig^^

        Danke, dir noch einen schönen Abend!
        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    2. Guten Morgen! :)

      Bei Julia sagen mir alle Titel außer "Thoughtless" etwas, davon hab ich ehrlich noch nie gehört :D
      "Cat & Cole" hab ich nicht gelesen, interessiert mich aber schon. Allerdings noch nicht so sehr, dass es auf meiner Wunschliste ist.
      Bei "Paper Princess" hab ich den ersten Band gelesen, weil die Meinungen hier so derart kontrovers waren, das ich mir eine eigene Meinung bilden wollte: und ich fands gar nicht mal schlecht. Es ist halt nicht mein Genre, aber die "Anschuldigungen" an die Autorin fand ich übertrieben.
      "Erebos", das war jetzt kein Highlight für mich hat mir aber doch gut gefallen.
      Mit Shades of Grey haben wir etwas gemeinsam, der Schreibstil war hier einfach schrecklich *lach*

      Bei Kerstin kenne ich nur die ersten drei ^^
      Eragon und Harry Potter haben wir ja gemeinsam - das Theaterstück, also das war ja wirklich nichts.
      Aber Illuminati mag ich schon sehr gerne, überhaupt die ganze Reihe. Nur von Inferno war ich enttäuscht, wobei es bei mir trotzdem noch 3 Sterne bekommen hat, es kam aber gar nicht an die ersten drei Teile dran für mich. Den fünften hab ich ja noch nicht gelesen, mal schauen :D

      Liebste Grüße, Aleshanee

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        ich habe "Paper Princess" ja auch gelesen... und ich muss sagen, dass mein größtes Problem mit dem Buch der Kerl war, in den sie sich verliebt hat, weil ich das oftmals einfach nicht verstehen konnte. Sein Verhalten war mehr als fragwürdig und wenn es dann mal Szenen gab, in denen ich ihn sympathisch fand, hat er das schnell zunichte gemacht^^ Davon abgesehen fand ich das Buch aber okay.
        Es ist jetzt auch schon wieder knapp 10 Jahre her, seit ich versucht habe, "Illuminati" zu lesen... da ich die Filme gut fand, will ich dem Buch irgendwann noch eine zweite Chance geben, aber damals bin ich einfach nicht richtig reingekommen.
        Der fünfte Band wird ja auch sehr kontrovers bewertet...

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
      2. Oh, der fünfte Band, da hab ich mir noch gar keine Rezensionen dazu angeschaut, weil ich den sowieso lesen wollte. Der vierte war ja nicht so meins, dann bin ich mal gespannt ob der fünfte wieder besser wird. Muss ich mir dann glatt mal ein paar Meinungen dazu anschauen :)

        Bei Paper Princess ... klar, der Typ ist sehr strange drauf, hat aber eben auch "gute" Seiten gezeigt. Harte Schale, weicher Kern :D Natürlich soll man sich das nicht zum Vorbild nehmen, aber dass viele auf solche Bad Boys abfahren hat nix damit zu tun, dass sie darüber gelesen haben, das waren sie ja schon vorher xD

        Löschen
      3. Hey,

        mir ist auf jeden Fall eine eher negative Rezension aus dem Büchertreff in Erinnerung geblieben, aber ich habe auch schon gehört, dass das Buch ziemlich gut sein soll. Mir kamen die Meinungen definitiv gemischt vor^^ Ich hoffe aber, das Buch wird dir dann gefallen.
        Das stimmt natürlich^^ Allerdings hat mich gerade das gestört; dadurch, dass man seine guten Seiten gesehen hat, weiß man, dass er durchaus auch anders kann. Und so war es dann eben immer so, dass er es gerade geschafft hatte, dass ich ihn sympathisch fand und dachte, er hat einen weichen Kern... und dann hat er sich wieder schrecklich aufgeführt :D Vor allem das Ende fand ich in dieser Hinsicht frustrierend, aber ich bin schon sehr gespannt auf die Erklärung seines Verhaltens im zweiten Band.

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    3. Hallo ihr zwei,
      mit SHADES OF GREY haben wir sogar eine Gemeinsamkeit.
      Außerdem habe ich noch Dan Brown und Harry Potter auf meiner Liste, allerdings andere Bücher als ihr.
      Gelesen habe ich von euren nur Eragon (was ich gar nicht so schlecht fand) und Jonathan Strange (was ich an sich auch in guter Erinnerung habe, aber es ist Urzeiten her, als ich es gelesen habe)
      Liebe Grüße
      Martin
      Mein Beitrag: https://bit.ly/2qxf384

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        "Eragon" habe ich vor bestimmt mehr als 10 Jahren versucht zu lesen, aber es konnte mich einfach nicht richtig fesseln. Heute wäre das vielleicht anders - irgendwann werde ich es noch einmal probieren.
        "Jonathan Strange & Mr. Norrell" hatte meiner Meinung nach einen sehr guten Anfang und ein interessantes Ende, aber den Mittelteil fand ich unglaublich zäh und einschläfernd... was ich wirklich schade fand, da ich mich sehr auf das Buch gefreut hatte.

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    4. Guten Morgen ihr beiden :D

      Shaes of Grey und das verwunschene Kind haben wir heute gemeinsam.

      Die Paper-Reihe habe ich verschlungen, mich haben die Bücher überzeugen können.

      Bei Eragon fand ich die ersten 3 Teile wirklich gut, die habe ich in einem Rutsch gelesen. Band 4 hat mich dann aber wiederum sehr enttäuscht.

      Von Dan Brown habe ich bisher noch nichts gelesen, da traue ich mich einfach nicht ran. Die Filme mag ich sehr.

      Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
      Andrea
      Mein heutiger Beitrag

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        schön, dass "Paper Princess" dich überzeugen konnte - ich fand es nicht schlecht, hatte aber ein großes Problem mit dem Protagonisten und damit, wie er die Protagonistin behandelt hat.
        Ich habe schon von einigen Lesern gehört, dass "Eragon" ein enttäuschendes Ende hatte - demnächst soll aber auf Englisch ein Buch herauskommen, das zumindest im gleichen Universum spielt, wenn ich es richtig gelesen habe; vielleicht wird darin einiges besser?
        Die Filme haben mir auch gut gefallen, weshalb ich irgendwann noch einmal versuchen möchte, das Buch zu lesen.

        Danke, dir noch einen schönen Abend!
        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    5. Guten Morgen ihr zwei,

      oh, eine gemeinsamkeit haben wir mit "Shades of Grey" schonmal gefunden. Auch ein paar andere Bücher bei euch hätte ich bei mir noch einbauen können, den Harry Potter auf jeden Fall. Dan Brown und Katharina Hagena waren für mich okay, aber ich war nach dem Lesen jetzt auch nicht so geflasht, wie ich es mir ausgemalt hätte nach den ganzen Vorschusslorbeeren, das stimmt.

      Liebe Grüße
      Ponine


      Mein Beitrag

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        an das Buch von Hagena hatte ich eigentlich recht hohe Erwartungen, da ich viele positive Meinungen gesehen hatte... aber letztlich konnte ich mit dem Schreibstil nichts anfangen. Die Geschichte fand ich ja ganz interessant, aber das Buch hat mich einfach nicht gepackt.
        Die Bücher von Dan Brown werden von mir irgendwann noch eine zweite Chance bekommen; die Filme fand ich recht gut.

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    6. Huhu,

      @Julia: Paper Princess schreck ich ja schon wegen dem Klappentext vor zurück.

      @Kerstin: Eragon hatten wir glaub ich schon mal. Ich mochte es ja ganz gern.

      Hier ist mein Beitrag:

      https://lesekasten.wordpress.com/2018/11/08/ttt-10-gehypte-buecher-die-nicht-ueberzeugen-konnten/

      LG Corly

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        "Paper Princess" fand ich vom Konzept her eigentlich ganz interessant, aber die Umsetzung ist meiner Meinung nach nicht richtig gelungen... was vor allem daran lag, dass ich mit dem Verhalten des Protagonisten nicht besonders viel anfangen konnte und ich es eher unmöglich fand^^
        Ich glaube auch, dass wir es schon von "Eragon" hatten. Es wird irgendwann noch eine zweite Chance bekommen, da mein Lesegeschmack sich seither verändert hat, aber mal sehen.

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
      2. das klingt aber schon nicht gut mit der Protagonistin und ich glaub das habe ich schon öfter gehört.

        Da bin ich gespannt was du dann zu Eragon sagen wirst.

        LG Corly

        Löschen
      3. Hey,

        ich fand es einfach auch schade, da es durchaus Momente gab, in denen man andere Seiten des Charakters gesehen hat, sodass ich ihn hätte mögen können... aber mal sehen, wie das alles in Band 2 erklärt wird, den ich trotz aller Kritik irgendwann noch lesen will.
        Ich bin auch schon gespannt :D

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
      4. Ja, sowas mag ich auch immmer nicht. Wenn man weiß man hätte es mögen können, aber nicht so.

        Löschen
    7. Hallöchen =)

      Bei Cat & Cole kann ich nur zustimmen. Ich konnte die vielen positiven Meinungen nicht ganz nachvollziehen. Aber Erebos? Das soll doch so gut sein =). Ich habe noch vor es zu lesen.
      Das Harry Potter hteaterstück mochte ich sehr gerne!

      LG
      Anja

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Anja,

        ich habe "Erebos" eigentlich auch nur gelesen, weil es jeder so gut fand und bei Computerspielen bin ich ja auch nie abgeneigt. Aber mich hat es gar nicht überzeuge. Den Hype verstehe ich deswegen nicht. Aber es ist wie immer: man kann nicht immer alle überzeugen. Und das ist auch gut so. Vielleicht gefällt es dir ja :)

        Liebste Grüße
        Julia

        Löschen
    8. Hallo ihr beiden :)
      Wir haben heute gar nicht soo viele Bücher gefunden, die wir in die Liste tun konnten ;) Entweder lesen wir zu wenig "Hypebücher" oder sie fallen nicht in die KAtegorie, dass sie uns nicht gefallen ;)
      Von eurer Liste kenne ich die meisten Werke vom sehen, allerdings habe ich persönlich bisher nichts davon gelesen. Von Shades of Grey kenne ich nur den ersten Film, den fand ich jetzt auch nicht so super toll.
      Unsere heutige Liste
      Lg Dana

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        die "Shades of Grey"-Filme fand ich eigentlich ziemlich gut, vor allem den ersten... vor allem im Vergleich zum Buch^^ Der erste Band war zwar ganz okay, gerade in Bezug auf die Handlung, aber die 'innere Göttin' hatte mich doch sehr genervt und die gab es im Film zum Glück nicht.

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    9. Huhu - an Harry Potter 8 habe ich mich noch nicht dran getraut. Mir behagt dieses Drehbuch-Ding nicht so. Erebos hab ich dieses Jahr gelesen - ich hatte was anderes erwartet, aber, bis auf die Auflösung, hat mir das Buch ganz gut gefallen, war aber auch mein erstes von ihr. Bei den Apfelkernen ist mir noch eins eingefallen, das mir nicht so gefallen hat - Die Frau des Zeitreisenden - das war auch so gar nicht meins.
      Shades hat mich erst gar nicht gereizt - da war mir der Hype schon zu heftig.

      Liebe Grüsse
      Rina
      https://flashtaig.wordpress.com/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        der Drehbuch-Stil hat mich eigentlich nicht gestört, aber ich fand die Handlung in vielerlei Hinsicht nicht besonders überzeugend und ich konnte Albus teilweise nicht wirklich leiden, muss ich leider sagen^^ Trotzdem liest die Geschichte sich recht gut, weshalb ich noch 3 Sterne vergeben hatte.
        "Die Frau des Zeitreisenden" habe ich noch ungelesen im Regal stehen... irgendwie schiebe ich das Buch schon seit Jahren auf, weil ich mich nicht richtig herantraue :D Da es aber das Buch ist, das am längsten auf meinem SuB steht, werde ich es demnächst für eine Challenge lesen müssen... ich bin schon gespannt.

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    10. Hallo ihr zwei,

      Harry Potter - das Theaterstück habe ich heute schon wirklich oft gesehen. Ich war wegen der geteilten Meinungen auch nicht wirklich bereit es zu lesen.
      Ich fand die Dan Brown Verfilmungen schon nicht sonderlich gut... Die Bücher wären da auch nichts für mich.
      Ich hatte Thoughtful (die Geschichte aus seiner Sicht) begonnen zu lesen und irgendwann abgebrochen. Das war wirklich fürchterlich!

      Liebe Grüße
      Laura :)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        ich war ja ursprünglich sehr gespannt auf das Theaterstück, aber dann habe ich die Spoiler zum Inhalt gesehen und war... sagen wir fassungslos :D Lesen lässt die Geschichte sich gut, weshalb ich auch drei Sterne vergeben habe, doch ich muss einfach sagen, dass ich mit vielen Aspekten der Handlung nichts anfangen kann.
        Die Verfilmungen der Dan Brown-Bücher mochte ich eigentlich ganz gerne, das Buch konnte mich aber irgendwie nicht richtig packen. Vielleicht war es auch der falsche Zeitpunkt dafür.

        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    11. Guten Morgen ihr zwei,
      von deiner Liste, Julia, kenne ich "Paper Pricess", "Erebos" und "Shades of grey". Ersteres fand ich okay, zweiteres gut und das dritte Buch hätte ich ebenfalls auf meine Liste packen können. Das sehe ich diese Woche total häufig in den Listen, aber ich habe es glatt nicht auf dem Schirm gehabt.
      Bei dir, Kerstin, kenne ich "Eragon" und "Das verwunschene Kind". Die fand ich beide ganz gut, aber jetzt auch nicht "wow", weißt du, was ich meine? Da kann ich den Hype drum auch nicht wirklich nachvollziehen.
      Habt einen schönen Tag.
      Alles Liebe
      Dörte

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey,

        ich kann definitiv nachvollziehen, was du meinst - ich habe auch schon Bücher gelesen, die ich gut oder sogar sehr gut fand, aber trotzdem konnte ich nicht verstehen, wieso die Bücher so gehypt wurden^^ Ein Beispiel wäre "Dornen und Rosen"; ich mochte die Geschichte und habe sie sehr gerne gelesen, ein absolutes Highlight wie für viele andere Leser war es für mich aber nicht. Da sieht man mal, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind :)

        Danke - dir einen guten Start in die neue Woche!
        Liebe Grüße,
        Kerstin

        Löschen
    12. Hallo ihr beiden,
      von Paper Princess waren ja irgendwie alle begeistert. Ich dachte schon, ich wäre die Einzige, die es nicht überzeugt hat. :-) Und Shades of Grey sieht man ja diese Woche in fast jeder Liste. :-)
      Thoughtless habe ich auch gelesen. Ich weiß nicht mehr, wie die Protagonistin hieß, aber sie war mir zu unentschlossen. Da habe ich ja gehofft, dass sie am Ende allein da steht, aber es war ja klar, dass das nicht passiert. :-)
      Erebos hat mich ja komplett überzeugt. Ich habe es 2014 gelesen, und es war mein Jahres-Highlight. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. :-)
      Die anderen Bücher habe ich nicht gelesen. Der Geschmack von Apfelkernen liegt auf meinem SuB. Das Ebook gab es mal richtig günstig. Da habe ich zugeschlagen. Jetzt habe ich es schon über zwei Jahre. Ich weiß nicht, ob ich es überhaupt lesen werde. :-)
      Die Reihe von Dan Brown möchte ich gerne noch lesen. Das wäre mal eine andere Thematik für mich, die mich ziemlich interessiert. Ich werde es einfach mal damit versuchen. :-)
      Liebe Grüße
      Tinette

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Tinette,

        anscheinend nicht, denn ich fand den ersten Band der "Paper"-Reihe auch nicht besonders überzeugend. Vielleicht werde ich mir die anderen Bände noch kaufen, aber das hat momentan wirklich keine Priorität :)
        "Shades of Grey" ist in der Tat oft in den Liste zu finden. Verständlich. Es wurde so viel gehypt, jeder wollte es lesen und nur ein Bruchteil fand es wirklich gut. Aber das verstehe ich auch nicht, wie man die Geschichte so gut finden kann. Der erste Teil hatte zwar noch Suchtpotenzial, aber alles danach war schon ... haaresträubend :D
        "Thoughtless" hat mich da leider auch nicht überzeugen können. Das Buch kennen ziemlich viele und ich lese immer nur gutes darüber. Das kann ich persönlich nicht ganz so nachvollziehen.
        Ja, Geschmäcker sind wirklich verschieden! Das sieht man bei dem TTT ganz besonders :D

        Liebste Grüße
        Julia

        Löschen

    Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
    Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.

    -->