Freitag, 28. Dezember 2018

Rezension | "Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder" von Jennifer Alice Jager

impress Verlag | eBook | 284 Seiten | 07. Dezember 2017 | ab 14 Jahren | B07662V8RX



(Verlagsseite)

**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers**

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen… 

»Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder« ist eine Adaption des italienischen Volksmärchens »Fantaghirò Persona Bella« und ein in sich abgeschlossener Einzelband.   

(Verlagsseite)

Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.


Da ich bereits mehrere Märchenadaptionen von Jennifer Alice Jager gelesen habe und sie alle ziemlich gut fand, war ich sehr gespannt auf "Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder". Die Geschichte war mir zuvor gänzlich unbekannt, doch die Inhaltsangabe klang ansprechend und die Lektüre dieses Buches hat mein Interesse daran geweckt, mich mit den Filmen oder dem ursprünglichen Volksmärchen zu befassen.

Die große Stärke des Buches ist meiner Meinung nach die Protagonistin selbst. Fantaghiro ist ein starker, sehr gut ausgearbeiteter Charakter - und eine eher ungewöhnliche Prinzessin, die gerne reitet oder liest und viel lieber im Wald ist, anstatt ihre Pflichten zu erfüllen. Sie weiß ganz genau, was sie will, steht zu ihren Prinzipien und ist bereit, für ihre Überzeugungen einzutreten, egal, was es sie kosten kann und das fand ich beeindruckend. Sie muss im Lauf der Handlung Opfer erbringen und schwierige Entscheidungen treffen und die Autorin hat den inneren Zwiespalt und das Leid ihrer Charaktere wirklich gut und greifbar dargestellt, sodass es leicht ist, mit ihnen - und gerade mit Fantaghiro - zu fühlen. Die Nebenfiguren waren mir ebenfalls weitgehend sympathisch und mir hat gefallen, dass eigentlich alle wichtigen Personen eine komplexe Motivation haben und sie nicht schwarz/weiß gezeichnet wurden.

Die Handlung selbst ist fesselnd und abwechslungsreich und auch wenn ich das Gefühl hatte, dass sie teilweise ein wenig verworren war und es gerade gegen Ende zu viel Hin und Her gab, konnte die Geschichte mich insgesamt doch überzeugen. Auch die Liebesgeschichte fand ich recht gelungen. Die beiden passen zusammen und die Verbindung zwischen ihnen wurde mehr als deutlich, sodass man trotz aller Widrigkeiten und scheinbar unüberwindbarer Hindernisse auf einen glücklichen Ausgang hofft. Allerdings muss ich sagen, dass die Entwicklungen in den letzten Kapiteln mir nicht hundertprozentig zugesagt haben. Es ist für meinen Geschmack zu viel auf einmal passiert und am Ende hat sich alles etwas zu bequem gefügt. Natürlich ist es ein schöner Abschluss der Geschichte, aber trotzdem ging es mir nach all den Schwierigkeiten zuvor zu glatt und das war schade.

Aufgrund dieser Kritikpunkte habe ich einen halben Stern abgezogen, doch "Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder" hat mir dennoch gut gefallen. Wie alle Bücher der Autorin lässt es sich gut lesen, die Charaktere sind toll ausgearbeitet und die Geschichte ist interessant und weitgehend packend.
WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Kennt ihr die Geschichte um Fantaghiro?
Wenn ja, wie fandet ihr sie?
Habt ein schönes Wochenende :)


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Urheberrecht der Inhaltsangaben und Cover unterliegt dem Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.

-->