Mittwoch, 16. Mai 2018

Cover Theme Day #40


Diese Woche lautet das Thema:

Zeige ein Cover, auf dem Blut zu sehen ist




Die Blutlinie fand ich sehr passend zum heutigen Thema. Ich mochte die ganze Reihe von Cody McFadyen sehr gerne und kann sie empfehlen. Aber die Blutlinie hat mir von allen Teilen am besten gefallen.

Die Blutlinie
von Cody McFadyen
Meine Rezension dazu gibt es hier.


Inhalt
Er bezeichnet sich selbst als Nachfahren von Jack the Ripper ...
Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...
Der erste Fall für Ermittlerin Smoky Barrett!

Info
Bastei Lübbe | Taschenbuch | 480 Seiten | 15. April 2008 | 978-3404158539



Auf diesem Cover ist eindeutig Blut zu sehen, auch wenn der rote Faden im Vordergrund steht. Das Buch hat mir gefallen. Der deutsche Titel passt aber so gar nicht.

Info
Chris Carter - Der Knochenbrecher (Hunter & Garcia #3) | Meinung
Ullstein | Taschenbuch | 416 Seiten | 11. Mai 2012 | 978-3548284217

Inhalt
Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.!

Was habt ihr heute ausgesucht? Welches Cover gefällt euch besonders gut?
Wir freuen uns auf eure Kommentare und eure Beiträge
und wünschen euch einen schönen Tag :)

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich habe mich heute ebenfalls für "Die Blutlinie" entschieden.
    Der "Knochenbrecher" klingt interessant, ich glaube das Buch darf auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das Buch bietet sich ja auch an - alleine schon, weil im Titel auch 'Blut' steckt, assoziiert man es bestimmt leicht mit der heutigen Frage^^
      "Der Knochenbrecher" hat mir wirklich gut gefallen, genauso wie die ersten beiden Bände der Reihe. Es kann aber, wie die meisten Krimi-Reihen, recht unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  2. Hallo ihr Zwei,

    witzig, dass Cody heute bisher jedes Mal dabei ist. Ich bin gespannt, wie es bei den anderen sein wird.
    "Knochenbrecher" habe ich noch nicht gelesen, aber ein anderes Buch von Chris Carter glaub ich :D Das war allerdings vor meiner Blogzeit.

    Beide Cover finde ich total gut :)

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      er ist ja einer der bekanntesten Thriller-Autoren und ich vermute, dass dieses Genre heute allgemein sehr dominant war^^
      Von Chris Carter habe ich bisher die ersten drei Bände der Reihe gelesen und mir haben alle gut gefallen.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  3. Hey ihr beiden :D

    Schon wieder Thriller^^ Ich glaub, ich hab heute einen Standardsatz .. ich kenne die Bücher nicht, ich lese ja aber auch keine Thriller^^ Sie sprechen mich jetzt aber auch nicht so wirklich an.
    Zum heutigen Thema passen sie aber beide echt gut :)

    Mein heutiges Cover

    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja, Thriller dürften heute das dominante Genre sein :D Man assoziiert sie ja aber auch schnell mit 'Blut', also war das einfach...
      Ich bin mal gespannt, was du ausgewählt hast ;D

      Danke, dir noch einen schönen Abend!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  4. Hallo ihr beiden :)

    interessante Buchauswhl habt ihr getroffen.
    "Die Blutlinie" habe ich gelesen und war richtig enttäuscht. Ich wusste sofort wer der Täter ist und fand auch Smoky sehr unsympathisch. Es schwärmen ja wirklich viele von dem Autor, daher hatte ich echt Hoffnungen. Aber es gibt ja zum Glück noch genug andere Thriller :)

    Das Cover ist zwar sehr schlicht, aber ich mag es irgendwie trotzdem. Man weiß sofort worauf man sich einlässt und dadurch das der Stil bei allen Büchern des Autors beibehalten wird, kann man es auch gleich richtig zuordnen.

    Von Hunter & Garcia habe ich die ersten beiden Bände gelesen. Vom ersten war ich ein bisschen enttäuscht (liegt aber sicher an den vielen Lobeshymnen die ich über die Reihe gehört habe), aber der zweite Band hat mir schon besser gefallen. Ich mag auch die Cover sehr gern, weil sie immer schlicht sind, aber doch zum Genre passen. Wobei ich doch sagen muss, dass ich die schwarzen Cover mit den roten Elementen (z.B. beim Vollstrecker) doch irgendwie besser finde.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      schade, dass "Die Blutlinie" für dich eine Enttäuschung war... bei mir ist es schon eine Weile her, seit ich das Buch gelesen habe, aber es hat mir auf jeden Fall gefallen, auch wenn ich mich nur noch vage an Einzelheiten zur Handlung erinnern kann. Aber stimmt, es gibt genug andere Thriller :)
      Von der "Hunter und Garcia"-Reihe habe ich bisher drei Bände gelesen; lustigerweise hat der erste mir davon am besten und der zweite 'am wenigsten' gefallen (ich glaube, ich hatte 3,5 Sterne vergeben, aber es ist trotzdem ein gutes Buch). Den dritten habe ich mit 4 Sternen bewertet; die nächsten Bände habe ich schon auf dem SuB, mal sehen, wann ich dazu komme... Was die Cover angeht, bin ich deiner Meinung, mir gefallen die schwarz/roten insgesamt auch besser, obwohl ich die anderen nicht schlecht finde.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  5. Hey ihr zwei!

    Ich kenne beide Bücher vom Sehen. Ich habe mir schon seit längerem vorgenommen, mal was von den beiden Autoren zu lesen. Zurzeit lese ich nur eher selten Thriller odere Krimis. Sobald es mich aber mal wieder mehr in dieses Genre zieht, werde ich die Bücher der beiden Autoren näher ins Auge fassen. Ich finde, dass die richtig spannend klingen. :D

    Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich kann dir die zwei Bücher auch empfehlen - ich habe sie beide gelesen und sie waren spannend sowie, was die Fälle betrifft, gut aufgebaut. Die Autoren sind im Thriller-Genre auch ziemlich bekannte Namen... ebenfalls zu empfehlen wäre Simon Beckett.

      Danke, dir auch noch eine schöne Woche!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.

-->