Sonntag, 17. Juni 2018

20 Questions Book Tag

Hallo ihr Lieben, 
wir wurden von Weltenwanderer für den "20 Questions Book Tag" getaggt. Vielen Dank dafür! Hier kommt unser Beitrag:


1. How many books are too many books in a book series? 

Julia:
Eigentlich bin ich ein Fan von Trilogien, aber ich mag auch vier- oder fünfteilige Serien. Prinzipiell ist es eigentlich egal, wie lange eine Reihe ist, Hauptsache sie bietet noch Inhalt. Allerdings mag ich keine Reihen, die endlos weitergehen und niemals wirklich zum Ende kommen (wie zum Beispiel die Eve Dallas-Reihe von J.D. Robb).

Kerstin:
Das kann man so pauschal eigentlich nicht sagen... es kommt immer darauf an, ob der Autor/die Autorin noch neue Ideen für ihre Figuren hat, ohne dass es so wirkt, als würde die Reihe künstlich in die Länge gezogen werden. Manche Reihen könnten schon nach drei Bänden beendet sein, bei anderen sind 10, 20 Bände in Ordnung - beispielsweise bei Krimi-Reihen, da es dann in jedem Buch um einen neuen Fall geht.


2. How do you feel about Cliffhangers?

Julia:
Cliffhanger finde ich wirklich toll, vor allem, wenn sie absolut unerwartete Ereignisse aufgreifen. Ich liebe dieses Gefühl, wenn man den Autor am liebsten verfluchen möchte. Meistens kann ich es dann gar nicht erwarten, bis es weitergeht.

Kerstin:
Ich habe nichts gegen Cliffhanger, allerdings sollten die Autoren den nächsten Band dann auch wirklich schreiben und nicht ihre Leser Ewigkeiten darauf warten lassen, dass es weiter geht... das ist ein wenig irritierend.


3. Hardback or paperback?

Julia:
Ich liebe Hardcover, auch wenn sie teurer sind. Aber ich finde, sie sehen einfach schöner im Regal aus, sind robuster beim Lesen und haben etwas hochwertiges. Außerdem erscheinen sie meistens zuerst und oft kann ich es gar nicht abwarten, bis das Taschenbuch erscheint. Ich lese zwar auch Bücher in anderen Formaten, aber Hardcover überwiegen mittlerweile bei mir.

Kerstin:
Das Format ist mir mehr oder weniger egal. Hardcover sind teurer und unhandlicher, sind aber oft schöner gestaltet, während Taschenbücher leichter zu transportieren sind, es dafür aber leichter ist, den Buchrücken zu brechen. Beide Formate haben ihre Vor- und Nachteile; bei mir kommt es immer darauf an, in welchem Format ich den ersten Band einer Reihe habe und daran orientiere ich mich dann bei den anderen Bänden.


4. Favourite Book?



Julia:
Bei mir ist es Wie die Stille unter Wasser von Brittainy C. Cherry. Die Autorin fand ich schon bei ihren anderen Erscheinungen klasse, aber dieses Buch hat mich emotional wirklich mitgenommen.

Kerstin:
Das ist nach wie vor "Harry Potter und der Gefangene von Askaban". Ich mag die ganze Reihe ja sehr, aber den dritten Band kann man nicht toppen :)


5. Least Favourite Book?



Julia:
Das absolute schlimmste Buch, das ich jemals gelesen habe, ist Panik von Gianluca Morozzi. Das ist schon sehr sehr lange her und ich weiß nicht, ob ich heute auch noch so empfinden würde, aber die Sprache ging mir absolut gegen den Strich mit den Schimpfwörtern und die Geschichte an sich war ... schon krank. Auch wenn es mich interessieren würde, ob ich das Buch immer noch so schlecht finden würde, werde ich es wohl doch nie ein zweites Mal lesen.

Kerstin:
"Noir" gehört auf jeden Fall in diese Kategorie. Die Geschichte war für mich enttäuschend, ich fand den Protagonisten schrecklich unsympathisch und sein Handeln war widerlich. Das Buch war so gar nicht was ich erwartet hatte und die Geschichte war mir zu brutal.


6. Love triangles, yes or no?


Julia:
Ich habe nichts gegen Liebesdreiecke, aber nur, wenn sie gut gemacht sind und zur Geschichte passen. Als Füll-Instrument in einem Zwischenband mag ich sie allerdings überhaupt nicht, denn dann dienen sie meistens als primärer Hauptinhalt – was ein bisschen wenig ist.

Kerstin:
Ich kann mit Dreiecksbeziehungen gar nichts anfangen. Es gibt ein paar Bücher, in denen es funktioniert und ich alle potentiellen Kandidaten mag (beispielsweise die "Chroniken der Schattenjäger"), aber selbst dann bin ich eher genervt von dem Hin und Her.


7. The most recent book you just couldn´t finish?




Julia:
Abgebrochen habe ich nur ein Buch in meinem Leben und das ist Julia von Anne Fortier. Angefangen hatte ich es damals zu Abitur-Zeiten (2011) und nicht mehr weitergelesen wegen des Lernstresses. Allerdings besitze ich dieses Buch auch nicht mehr, so dass ich es wohl auch nie fertig lesen werde.

Kerstin:
Im März 2014 habe ich "Kaiserin der Rosen" abgebrochen; ich fand das Buch ziemlich zäh und langatmig.


8. A book you´re currently reading?


  


Julia:
Gerade lese ich zwei Bücher. Mit Stadt aus Wind und Knochen von Fran Wilde habe ich eben erst begonnen, daher bin ich noch nicht über die ersten 10 Seiten hinausgekommen. Außerdem lese ich noch Traumsammler von Khaled Hosseini, welches mir eine Arbeitskollegin ausgeliehen hat. Auch wenn ich mir dieses Buch wohl niemals gekauft habe, bin ich sehr gespannt auf die Geschichte.

Kerstin:
Ich lese gerade die "BookLess"-Gesamtausgabe und bin aktuell am Beginn des zweiten Bandes. Eigentlich hatte ich geplant, das Buch bis heute beendet zu haben, aber nachdem ich Band 1 beendet hatte, bin ich leider nicht mehr richtig zum Lesen zu kommen... Außerdem lese ich noch den dritten Hotzenplotz - der Vollständigkeit halber, da die ersten beiden Bände im Mai mit einem Re-Read dran waren.


9. Last book you recommend to someone?



Julia:
Durch Rezensionen auf unserem Blog empfehlen wir ständig den Lesern Bücher. Als letztes empfohlen habe ich 36 Fragen an dich von Vicki Grant, weil ich dies sehr originell und schön umgesetzt fand.

Kerstin:
Ich habe meiner Schwester erzählt, dass "Scythe" vielleicht etwas für sie sein könnte.


10. Oldest book you´ve read (publication date)



Julia:
Ohje, gar nicht so einfach das herauszufinden. So aus dem Stehgreif geraten wäre das eines meiner Kinderbücher, wie zum Beispiel Der Regenbogenfisch von Marcus Pfister (1992). Sicher habe ich aber auch noch ältere Bücher hier herumliegen.

Kerstin:
"Der Abentheuerliche Simplicissimus Teutsch" wurde ursprünglich 1669 veröffentlicht.


11. Newest book you´ve read? (publication date)


Children of Blood and Bone: Goldener Zorn von [Adeyemi, Tomi]

Julia:
siehe Antwort von Kerstin :D

Kerstin:
"Children of Blood and Bone: Goldener Zorn" ist so neu, dass es in Deutschland noch gar nicht erschienen ist^^ Der ET ist am 27. Juni 2018, aber der Verlag hat bereits vorab Leseexemplare vergeben.


12. Favourite Author?

Julia:
Ich mag die Bücher von Sebastian Fitzek, Brittainy C. Cherry, Karen Rose und Mona Kasten. Von den vier Autoren habe ich fast alle Bücher zuhause – von Mona Kasten fehlt mir eins, sonst habe ich alle.

Kerstin:
Ich habe nicht direkt einen Lieblingsautor, mag aber die Bücher von Walter Moers, Astrid Lindgren oder Terry Pratchett sehr gerne.


13. Buying books or borrowing books?

Julia:
Auf jeden Fall kaufen. Ich finde es zwar ab und zu ganz praktisch, mir in der Bücherei Bücher auszuleihen, aber ich bin ein Sammler. Deswegen kaufe ich mir sehr oft auch Werke, die ich bereits gelesen habe, nur um sie selbst im Regal zu haben.

Kerstin:
Ich finde es praktisch, mir in der Onleihe Bücher ausleihen und sie dann gleich lesen zu können, ohne sie zu kaufen... wenn mir ein Buch aber gefällt, will ich es auf jeden Fall besitzen und ins Regal stellen.


14. A book you dislike but everyone else seems to love?



Julia:
Das ist bei mir definitiv Preppy – Er wird dich verraten von T.M. Frazier. Ich fand das Buch ziemlich schlecht. Mir hat es überhaupt nicht gefallen, weder die Sprache, die Geschichte, noch die Charaktere und trotzdem hat es beispielsweise bei Amazon eine Durchschnittsbewertung von 4,3.

Kerstin:
Da fällt mir gleich "Eragon" ein. Ich habe vor Jahren angefangen, das Buch zu lesen, bin aber irgendwie nicht richtig in die Geschichte gekommen - also habe ich es abgebrochen. Irgendwann wird es wohl eine zweite Chance bekommen, doch momentan kann ich es für diese Frage nehmen.


15. Bookmarks or dog-ears?

Julia:
Lesezeichen! Auch wenn ich der Typ bin, der sich immer wieder neue kaufen muss, weil ich sie immer verlege. :D

Kerstin:
Lesezeichen, ganz klar. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie man seine Bücher verknicken kann...


16. A Book you can always reread?



Julia:
Ich lese nie Bücher doppelt, allerdings könnte ich es mir am ehesten bei Wie die Stille unter Wasser von Brittainy C. Cherry vorstellen. Das Buch steckt so voller Botschaften und rührender Szenen, so dass ich vermutlich immer wieder was neues lernen würde.

Kerstin:
Theoretisch kann ich jedes Buch, das mir gefallen hat, mehrfach lesen, aber am häufigsten wieder gelesen habe ich die "Harry Potter"-Reihe, dicht gefolgt von "Plötzlich Prinzessin".


17. Can you read while listening to music?

Julia:
Das kommt auf die Musik an. Musik in meiner Landessprache, also in Deutsch, kann ich definitiv nicht beim Lesen hören, aber englische Lieder sind in Ordnung. Allerdings lese ich am liebsten, wenn es ruhig ist.

Kerstin:
Ja. Mich stören Hintergrundgeräusche nicht und ich kann mich meistens auf beides konzentrieren.


18. One POV or multiple POV? (POV = Point of View)

Julia:
Mittlerweile habe ich es lieben gelernt, Bücher aus mehreren Perspektiven zu lesen, weil das die Geschichte meiner Meinung nach tiefgründiger und mehrdimensionaler erscheinen lässt. Zu viele finde ich allerdings auch nicht gut. Ich mag 2-3 Perspektiven.

Kerstin:
Das ist vollkommen egal - es muss einfach zur Geschichte passen. Wenn es allerdings aus der Sichtweise eines Charakters geschrieben ist, mit dem ich nicht warm werde oder dessen Schicksal mir egal ist, wirkt sich das auch negativ auf meine Meinung zum Buch aus.


19. Do you read a book in one sitting or over multiple days?

Julia:
Normalerweise lese ich Bücher über mehrere Tage. Bei mir ist es eigentlich sehr selten der Fall, dass ich es schaffe, ein Buch am Stück zu beenden – meist nur im Urlaub und selbst den nehme ich mir nur, wenn ich für eine Uni-Klausur lernen muss, daher schaffe ich es auch meist da nicht.

Kerstin:
Wenn ich Zeit habe, lese ich die Bücher am Stück, wenn ich keine/wenig Zeit habe, kann es auch schon mal länger dauern.


20. Who do you tag?


Natürlich muss sich niemand verpflichtet fühlen, aber wir würden uns freuen, wenn ihr mitmachen würdet. Wenn sonst noch jemand mitmachen möchte, kann er das natürlich auch tun :)
Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Oh wie schön! Ihr habt gleich beide mitgemacht :D

    Haha, ja Cliffhanger mag man ja eigentlich schon, aber dieses ewige Warten oder gar nicht mehr erscheinen von Fortsetzungen ist dann schon wirklich doof.

    Eure beiden schlimmsten Bücher kenne ich zum Glück beide nicht :) Weil du es bei erwähnt hast, Kerstin, "Die drei Sonnen" war jetzt nicht sooooo schlimm, hat ja grade noch 2 Sterne von mir bekommen, aber das war einfach das erste, welches mir dazu eingefallen ist, weil ich es grade noch so frisch in Erinnerung hatte. Es war wirklich zäh zum Lesen, weil so viele technische Wissenschaft mit eingeflochten wurde, ohne sie so zu erklären oder zu beschreiben, dass ich sie verstanden hatte. An sich hätte das ganze aber viel Potenzial, also: einfach auszuprobieren. Ich hab auch schon Meinungen gesehen, die sehr begeistert waren ;)

    Du hast nur ein einziges Buch abgebrochen Julia??? Immer das richtige erwischt und einfach immer ein gutes Durchhaltevermögen? ^^ Ich hab ja doch schon viele abgebrochen muss ich gestehen ... wenn ich merke es ist nichts für mich oder ich komme gar nicht rein, dann höre ich lieber auf.

    Ohhhh, Hotzenplotz! Die Bücher mochte ich ja auch immer sehr gerne! <3
    Und Scythe kann man ja nur weiterempfehlen, das ist so genial! *.*

    Eragon scheinen ja doch nicht alle zu mögen - eigentlich hab ich jahrelang immer nur gutes gehört und seit ich es abgebrochen habe lese ich immer öfters, dass es anderen auch so ging :D

    @Julia: Ich hab eigentlich auch nie Bücher nochmal gelesen, aber letztes Jahr hab ich mir dann eine re-read Liste zusammengestellt, weil ich mich an so viele ältere Bücher erinnert habe, die mir wirklich richtig gut gefallen hatten. Und ich hab gemerkt, dass ich mal wieder richtig Lust drauf hätte. Seitdem lese ich im Monat 1-2 re-reads und es ist wirklich schön wieder in diese alten Geschichten einzutauchen!

    Vielen Dank fürs mitmachen und einen schönen Wochenstart euch!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Aleshanee,

      hier ist erst mal meine Antwort. Kerstin wird vielleicht auch was dazu sagen :D

      Ich sehe das genauso wie du. Ich mag Cliffhanger eigentlich auch sehr gerne, aber wenn man dann ewig auf die Fortsetzung wartet und man auch gar nicht mehr so genau weiß, welche Fragen im vorherigen Band noch offen waren, dann ist das manchmal schon sehr ... blöd gelöst. Meist hoffe ich einfach auf eine schnelle Fortsetzung.

      Ich muss sagen, früher habe ich oft daneben gegriffen bei Büchern und habe immer durchgehalten. Meine Angst ist immer, dass ich den knalligen Wendepunkt verpasse oder der Autor doch noch was auf Lager hat, was mich bei meiner umstimmen wird. In den letzten Jahren, vor allen Dingen seit wir den Blog haben, greife ich meist nach den richtigen Büchern. Ich kenne mein Beuteschema mittlerweile richtig gut, informiere mich viel oder vertraue einfach meinen Lieblingsautoren. Aber auch da kann man ein schlechtes Buch zwischenrutschen. Vielleicht habe ich also wirklich ein großes Durchhaltevermögen. Das habe ich allerdings nicht nur beim Lesen. Auch im normalen Leben gebe ich eigentlich nie auf.

      Scythe ist wirklich super genial. Ich freue mich so dermaßen auf den dritten Band :D

      Es sagen mir immer viele Leute, dass re-reads zwischendurch eigentlich ganz schön sind, aber ich denke nicht, dass das was für mich ist. Ich habe circa 270 ungelesene Bücher zuhause stehen und ich hätte dann irgendwie immer das Gefühl, Zeit zu verschwenden, wenn ich Bücher nochmal lese, die ich eigentlich schon kenne. Allerdings hatte ich auch schon öfter das Gefühl, wenn große Pausen zwischen Reihenteilen lagen, dass es manchmal sinnvoll ist, die Geschichte vorher nochmal präsent zu haben. Bisher hatte ich aber auch da nie Probleme und vertraue Autoren dabei, dass sie in kleinen Häppchen den Inhalt nochmal wiedererzählen oder wichtige Details einfließen lassen :)

      Vielen Dank für den tollen Tag! Das hat wirklch Spaß gemacht.
      Eine schöne Woche wünsche ich dir.

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Huhu,

    danke nochmal für taggen, hier sind meine Antworten:

    20 Question book tag

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      schön, dass du mitgemacht hast :) Ich schaue gleich bei dir vorbei!

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.

-->